Bild der Langlaufgruppe von 2016

Foto der Langlaufgruppe von 2016

Neuigkeiten von der Langlaufgruppe

RUS (Rund um Solingen) auch im Jahr 2019 eine Erfolgsgeschichte

Hans-Jürgen Reuter erstmals nicht mehr im Orga-Team

Die 100 km Finisher des RuS 2019

Bei herrlichem Laufwetter konnten pünktlich am 13. April um 06.00 Uhr fast 40 Teilnehmer auf den 50 km Rundkurs um Solingen gehen. Der Entschluss, ein oder zwei Runden zu absolvieren, konnte nicht nur in der Voranmeldung, sondern naturgemäß auch während des Laufs aufgrund der bestehenden Tagesform getroffen werden.

Den Finishern über 50 km winkte eine Plakette; über 100 km gab's einen Pokal.

Die Teilnehmerzahlen der Vorjahre konnten wohl aufgrund der steigenden Anzahl von Konkurrenzveranstaltungen nicht mehr erreicht werden. Gleichzeitig war das Interesse bei vielen, nicht zuletzt aufgrund der positiven Erfahrungen der Vorjahre, ungebrochen. Im Gegensatz zur letzten Veranstaltung im Jahre 2018 wurde dieses Mal vom Heimatplatz des SLC aus gestartet. Dies bedeutete zwar eine erheblich bessere Infrastruktur (Duschen, Aufenthaltsräume etc.), hatte aber eine etwas schwierigere Topografie zufolge. Nunmehr musste auf dem sonst eher flachen Kurs vor dem Ziel der Schlussanstieg von Müngsten aus bis zum Schaberg bewältigt werden. Trotzdem schafften insgesamt 31 Finisher die Ultralaufstrecke über 50 km und vier Läufer die 100 km. Überhaupt waren die Leistungsunterschiede zwischen den Teilnehmern so gering wie selten zuvor. Nur drei Teilnehmer stiegen nach Teilstrecken aus; in zwei Fällen sogar nach einer zuvor getroffenen Entscheidung. Der Zusammenhalt in der Gruppe war vorbildlich wie selten.

Weiterlesen … RUS (Rund um Solingen) auch im Jahr 2019 eine Erfolgsgeschichte

Duisburger Winterlaufserie: Angelika Oberhäuser, Siegrid Franke, Michael Zachan, Beate Seifert-Preuß

Zu Beginn des Jahres 2019 standen für die Langlaufgruppe traditionell die Teilnahmen an den Winterlaufserien in Hilden und Duisburg auf dem Programm. Hierbei bestand die Möglichkeit, das Leistungspotential auf den kürzeren Strecken bis hin zum Halbmarathon zu überprüfen, um sich zielgerichtet auf die weiteren Aufgaben des Jahresverlaufs vorzubereiten.

In Duisburg waren es diesmal Angelika Oberhäuser und Michael Zachan, die die gesamte Serie absolvieren konnten. Während Michael in seiner Altersklasse M 60 den 10. Platz erreichte, war es bei Angelika in W 65 wieder einmal der Gesamtsieg. Glückwunsch Angelika! Beate Seifert-Preuß und Siegrid Franke nahmen an Einzelläufen teil und kamen deshalb nicht in die Serienwertung.

Weiterlesen … Die Aktivitäten der Langlaufgruppe im ersten Quartal 2019

Die Weihnachtsfeier 2018 der Langlaufgruppe hat stattgefunden

Präsente aus der "Nähwerkstatt" des Palliativen Hospizes Solingen e. V. überreicht

Unsere ehrenamtlichen "Hospizmitarbeiter/innen" Siegrid, Angelika und Helmut

Pünktlich zu Beginn der Adventszeit richtete die Langlaufgruppe des SLC ihre diesjährige Weihnachtsfeier in einem Restaurant in unmittelbarer Nähe zu Schloss Burg aus. Nicht ohne vorher eine 3stündige Wanderung absolviert zu haben.

Im Rahmen des gemütlichen Beisammenseins vor diversen Waffel - Kreationen wurde das letzte Jahr, insbesondere der durch die Gruppe ausgerichtete Klingenpfadlauf über 73,5 km und der Ultralauf "Rund um Solingen" (RUS) bis max. 100 km diskutiert. Positiv hervorzuheben ist besonders, dass sich die schlechte "Personalsituation" in der Langlaufgruppe in den letzten Jahren, die sogar zur Absage eines Klingenpfadlaufs führen musste, durch den Zugang weiterer aktiver Mitglieder verbessern konnte. Die Planung und Durchführung war zwar arbeitsreich wie immer, verlief aber vergleichsweise entspannt und familiär. Entsprechend positiv waren die Rückmeldungen der Teilnehmer. Die Organisation der Veranstaltungen ist auch für das kommende Jahr gesichert!

Weiterlesen … Die Weihnachtsfeier 2018 der Langlaufgruppe hat stattgefunden

Röntgenlauf 2018

Teilnahme der Langlaufgruppe auf der Marathondistanz

Fünf Läuferinnen und Läufer des SLC, unterstützt durch unseren Lauffreund Holger Mewes, nahmen die Gelegenheit wahr, sich nach längerer Abstinenz wieder auf der Marathonstrecke zu versuchen. Wie bekannt, ergeben sich die besonderen Anforderungen des Röntgenlaufes nicht nur aus der langen Distanz, sondern aus dem besonderen Streckenprofil mit seinen anspruchsvollen Anstiegen.

Nach Nutzung des Pendelbusses zum Clemenshammer und einer Wartezeit in ungewohnter Kälte ging es schließlich los. Nach den ersten gemeinsam gelaufenen Kilometern konnte sich Jens Albrecht von der Gruppe absetzen und führte über mehrere Kilometer in einem respektablen Abstand. Leider musste er diesem Tempo Tribut zollen und fiel kurz vor dem Halbmarathonziel entscheidend zurück. Nach einer respektablen kämpferischen Leistung konnte er den Lauf mit entsprechendem Rückstand auf Angelika Oberhäuser und Helmut Seelig (gleichzeitiger Zieleinlauf in 5 h 04 min 34 sec.) noch erfolgreich abschließen.

Weiterlesen … Röntgenlauf 2018

Seite 1 von 3